Im Folgenden geht es ausschließlich um Menschen,

die rund um die Uhr betreut werden müssen, also darum, Pflegebedürftigen,

die sonst dauerhaft und ,,vollstationär” in ein Heim müssten, den Wunsch zu

erfüllen, weiter in gewohnter Umgebung leben zu können. Sie benötigen

nicht nur medizinische Hilfe, sondern intensive Unterstützung in Haushalt

und beim täglichen Leben. Dies wiederum heißt, dass jemand bei dem

Pflegebedürftigen lebt- vorausgesetzt, in der Wohnung oder im Haus ist

genügend Platz.

Tipps für ein erfolgreiches Zusammenarbeit mit unsere Pflege zu Hause aus

Polen

Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass mit unsere Pflege zu Haus aus

Polen kein >>normaler<< Mitarbeiter oder gar Dienstleister eingestellt

wird. Die Interaktion und Beziehung zwischen Pflegebedürftigem, der

Familie und der Pflege zu Hause aus Polen wird naturgemäß sehr eng und

persönlich ausfallen. In vielen Fällen entsteht eine Beziehung, die mehr

der eines neuen Familienmitgliedes denn der eines Mitarbeiters einer

Dienstleistungsfirma ähnelt.

  Für ein gutes Zusammenleben und eine gute Pflege zu Hause aus Polen

geben wir folgende Tipps:

   – Eignes Zimmer mit ausreichend Rückzugsmöglichkeit -Pflege zu Hause

   – Mindestens ein freier Tag / Woche und klare Absprachen diesbezüglich -

              Pflege zu Hause

   – Klare Absprachen hinsichtlich der erwarteten Arbeiten/Leistungen

    von Pflege zu Hause

   – Kostenlose Telefonbenutzung (speziellen günstigen Tarif nach Polen bzw.

       Herkunftsland abschließen!)- Pflege zu Hause

   – Ggf. kostenloser Internetzugang, wenn möglich mit PC oder Laptop

     (Kommunikation nach Hause über beispielsweise Skype)- Pflege zu Hause

   – Möglichkeit zum Fernsehen- Pflege zu Hause

   – Übernahme der Reisekosten und ein angemessenes Trinkgeld ( vor allem

         bei hohem Engagement )- Pflege zu Hause

   – Falls auch die Einkäufe selbstständig übernommen werden sollen:

        Absprachen hinsichtlich Budget, Führung eines Haushaltskassenbuches

        und saubere Abrechnung aller Ausgaben nach Belegen- Pflege zu Hause

   – Persönliche Wertschätzung und Integration in die Familie – Pflege zu

      Hause

POLNISCHE PFLEGEKRAFT Polnische Pflegekraft in der gewohnten Umgebung , erfordert immer eine Kombination an Hilfen- je nach den individuellen Gegebenheiten. Die pflegende Angehörigen brauchen Unterstützung durch Hausarzt  und Nervenarzt für die medizinische Versorgung  ( auch zeitweise stationäre Aufnahme in einer  gemeindepsychiatrischen Abteilung durch die professionellen Pflegedienste für schwierigere Pflegeaufgaben durch ständige Pflege zu Hause ,Polnische Pflegekraft,Haushaltshilfen, Seniorenbetreuer etc. für viele andere Tätigkeiten und vor allem für die menschliche Zuwendung sowie die Bereitschaft zu Hilfestellungen aller Artden

PFLEGE AUS POLEN
Bring Erfahrung aus der Sicht der HausPflege24h und deutschen Pflegefamilien
In Nachhinein können wir aus unserer persönlichen Situation sagen: Ohne die Unterstützung durch unsere polnischen jungen Frauen hätten wir die Pflege zu Hause kaum meistern können. Denn durch ihre zuverlässige Präsenz, ihre Tatkraft und nicht zuletzt ihrewarmherzige Einfühlsamkeit bildeten sie das Rückgrat, um das herum wir Pflege aus Polen und Betreuung organisieren konnten, ohne dass dabei jemand überfordert werden mussen. Auch die Pflegedienste sehen die Kooperation mit den häuslichen Betreuerinnen überwiegend positiv. Sie berichten von guter Zusammenarbeit und Ergänzung der unterschiedlichen Tätigkeiten.

Erfahrungen aus der Sicht der polnische Betreuerinnen
In der Sorge um die pflegebedürftigen Angehörigen gerät das Wohl der Betreuerinnen leicht aus dem Blickwinkel. Wir haben unsere Helferinnen deshalb jeweils im Anschluss an ihre Tätigkeit bei uns gebeten, über ihre Erwartungen und Erfahrungen zu berichten und gegebenenfalls auch Ratschläge für unsere Familie und ihre polnischen Nachfolgerinnen zu formulieren. Die Unterschiedlichkeit der Akzente und der Rückschluss auf die Unterschiedlichkeit der Persönlichkeiten ist ein (weiterer) Beleg dafür, dass unser Grundsatz   auch für die Betreuerinnen gelten muss.
Alle vier Rückblicke zeigen , dass der Impuls der Polnische Pflege, in Deutschland als Betreuerin zu arbeiten, zunächst aus wirtschaftlicher Not geboren war. Dass sie ihre Arbeit aber mit Liebe, Wärme und << Herzblut<< getan haben, zeigen alle Rückblicke in anrührender Weise.

24 Stunden Betreuung mit Hauspflege Pflegebedürftige Menschen wollen normalerweise möglichst lange in ihren gewohnten Umgebung leben.Beding durch das Alter und die krankheitsbedingten Einschränkungen ist dies aber nicht mehr ohne Hilfe möglich. Meist versuchen Angehörige, diese Hilfe zu geben.Mit dem fortschreitenden Pflegebedarf fühlen sie sich nach einiger Zeit überfordert. Ambulante HausPflege-Pflegedienste stehen normalerweise nur für kurze Zeit am Tag zur Verfügung. Eine Betreuung für die Zeit dazwischen, insbesondere auch in der Nacht, erscheint wünschenswert, wennnicht sogar notwendig. Eine Pflege 24-Stunden-Betreuung durch die Pflegedienste kommt durch die hohen Kosten von über 5000 Euro monatlich für kaum jemand infrage. Viele Frauen aus Mittel- und Osteuropa sind bereit, für 1000 bis 2000 Euro pro Monat solche 24 Stunden Betreuung Dienste zu übernehmen, da für sie dieses Entgelt vergleichsweise attraktiv erscheint. Einheimische Betreuerinnen stehen auf dem Arbeitsmarkt dafür nur seiten zur Verfügung. Zudem eilt Frauen aus dem östlichen Europa ein Ruf von besonderer Zuverlässigkeit, geduld und Einfühlsamkeit gegenüber den Pflegebedürftigen voraus, Eigenschaften, die in dieser Intensität bei der 24 Stunden  Betreuung hierzulande kaum noch zu finden sind.

HAUS PFLEGE
Haus Pflege- auch wenn das Beschäftigungsverhältnis >>irregulär<< begonnen wurde, finden man eine Betreuerin durch Empfehlung oder über eine Zeitungsanzeige kennen gelernt hat, so kann es dadurch auf eine legale Grundlage gestellt werden.
Überlegungen  Auswahl von ausländischen Haus Pflege
Klären Sie die Situation in der Pflegefamilie:

Wird eine fremde Person in der Wohnung akzeptiert?
Welche Leistungen soll sie erbringen?
Welche Leistungen soll sie dafür erhalten?
Welche Art von Dienstverhältnis wollen Sie eingehen?

Lassen Sie sich von mehreren Pflegeerfahrenen beraten:

Sprechen Sie zum Beispiel mit einer selbst betroffenen Vertrauensperson, mit Mitarbeitern des Hauspflege, mit dem Arzt, der Sozialstation, einer Vermittlungsagentur

Sprechen Sie vorsah mit der den Hilfspersonen selber bzw. mit der Vermittlungsperson:

Am häufigsten geschieht die Vermittlung der Hilfsperson über das informelle Netzwerk der ausländischen Betreuerinnen. Wenn möglich, sollten Sie mit mehreren Personen Vorstellungsgespräche führen. Klären Sie die gegenseitigen Anforderungen und Erwartungen, insbesondere:
Art der Dienste und zeitlicher Umfang, arbeitsrechtlicher  Status
Wohnung, Entgelt mit Sozialversicherungsträgern, Urlaub, Freizeit , Telefonieren, sonstige Vergünstigung

Persönliche Entscheidungskriterien sollten weiter sein:

Hat die Haus Pflege -Hilfe bereits einschlägige Erfahrungen, zum Beispiel in der heimatlichen Familie oder im Beruf?
Wie gut ist die Verständigung möglich? Wie sind die Sprachkenntnisse?
Wie lange kann -will sie bleiben?
Welchen Eindruck haben Sie vom Einfühlungsvermögen der Pflegehilfe?
Ist die Betreuerin Ihnen und der Pflegeperson sympathisch?

Haben Sie insgesamt ein gutes Gefühl, denn können Sie eine Vereinbarung entsprechend den beidseitigen Wünschen treffen und dabei auch an Probezeit und Kündigungsmöglichkeit denken us

Pflegekraft aus Polen- Gründe für die Beschäftigung Ost- und mitteleuropäische  Helferinnen. Die Schätzungen für die Zahlen der mittel- und osteuropäischen Helferinnen in deutschen Pflegehaushalten reichen von 50.000 bis 200.000.Bei der Frage nach demaskier für die Suche nach einer Pflegekraft aus Polen werden in der Caritas-Studie folgendeGründe genannt:  Bei fast der Hälfte der Befragten ist der häufigste Grund die körperliche Einschränkung; Jedoch auch die Einsamkeit des Hilfsbedürftigen in seinem zu Hause, die ja häufig eine Folge der körperlichen und geistigen Einschränkungen ist, spielt eine große Rolle. In der Rangfolge der wichtigsten Hilfen, die erwartet werden, werden weiterhin genannt: die Unterstützung bei der Mobilität (80 Prozent) , die Beaufsichtigung (knapp 50 Prozent) und die Hilfe bei der praktischen Pflege (gut ein Drittel). Vier Fünftel gehen an, dass dafür die Angebote der ambulanten Dienste nicht passten. Für fast dealte der Befragten käme als Alternative zur Pflegekraft aus Polen nur die Unterbringung in einem Heim infrage: 43 Prozentischen in der Kombination von Pflegekraft aus Polen durch mittel- bzw. osteuropäische Helferinnen und einem ambulanten Pflegedienst, der parallel zur häuslichen Betreuung von 60 Prozent genutzt wird, die ideale Lösung.

Company SA
CIF: B123456789
New Burlington Street, 123
CP: W1B 5NF London (Vereinigtes Königreich)
Tel: 9XX 123 456

office@company.com

Hauspflege 24/H